5 Wandervorschläge an der Bleilochtalsperre mit Beschreibung und Übersichtskarte:

1. Wanderung am Westufer des Bleilochstausees
2. Wanderung nach Ebersdorf
3. Rundweg Saalburg-Tiergehege-Saalburg
4. Auf zum Heinrichstein am Bleilochstausee
5. Rundweg Saalburg Brücke – Kulmberg

1. Saale-Orla-Wanderweg

KURZBESCHREIBUNG:
Der Saale-Orla-Wanderweg erschließt mit 326 km in 12 atemberaubend schönen und abwechslungsreichen Etappen das Land des Rennsteiges, der Saale- Stauseen ,der Orlasenke und des Plothener Teichgebietes. Alles was das Wanderherz begehrt…vom Hängesteig an Felswänden, vom Saumpfad bis zur Allee -mal Waldweg ,mal Panoramaweg. Dazwischen reizende Dörfer und Städte.

2_CAM_1394
VERLAUF:
Blankenstein – Lobenstein (22 km)
Lobenstein – Raila (30 km)
Raila – Ziegenrück (25 km)
Ziegenrück – Wurzbach (32 km)
Wurzbach – Leutenberg (31 km)
Leutenberg – Saalfeld (28 km)
Saalfeld – Pößneck (26 km)
Pößneck – Breitenhain (26 km)
Breitenhain – Schleiz (42 km)
Schleiz – Tanna (28 km)
Tanna – Hirschberg (20 km)
Hirschberg – Blankenstein (16 km)

2. Auf dem Heinrichstein am Bleilochstausee

KURZBESCHREIBUNG:
Der Heinrichstein, eine ca. 120 m über dem Wasserspiegel des Bleilochstausee gelegene Felsenkanzel, ist einer der schönsten Aussichtspunkte auf den größten Stausee Deutschlands. Auch der Ausgangsort Ebersdorf mit dem Landschaftspark der reußischen Fürsten bietet viel für´s Auge.

Heinrichstein2
VERLAUF:
Ausgangspunkt Ebersdorf
– Parkplatz in Richtung Krankenhaus
– Pohlighaus am Heinrichstein
– Saaldorfer Brücke
– Muckenberg am Friesaugrund
– Mühle-Ebersdorf
Tourenlänge: 9 km
Wanderzeit: 3,5 Std
Höhenunterschied: 140 m

3. Durch die einmalige Landschaft der Plothener Teiche

KURZBESCHREIBUNG:
Die Plothener Teiche sind sogenannte „Himmelsteiche“,die nur vom Niederschlag gespeist werden. In einem Radius von 5 km befinden sich etwa 500 Teiche. Die Teichlandschaft beherbergt eine artenreiche Vogelwelt. Besonders bekannt ist das sogenannte „Starenwunder“. Im Oktober sammeln sich am Rohrteich Zehntausende von Staren auf dem Weg nach Süden.

VERLAUF:
Ausgangspunkt Plothen -Parkplatz am Dorfende in Richtung Dreba -Straße nach Dreba -südlich und westlich des Oberländer Teiches -Straße -Starenteich -Fürstenteich -Campingplatz -Jugendherberge -Hausteich -Straße Plothen
Tourenlänge: 8 km
Wanderzeit: 2,5 Std
Höhenunterschied: 10 m

4. Zu beliebten Punkten am Bleilochstausee

Saalburg – Stausee (über Brücke-Gasthaus Kranich) – Ortseingang Pöritzsch – Luchsloch – Luchsleit – Totenfels – Zoppoten – Blaupunkt – Ruhleite – Ebersdorfer Ruhmühle – Ebersdorf – (Rückfahrt erfolgt mit dem Bus)
Ausgangspunkt: Saalburg Hotel Kranich
Tourenlänge: 14 km
Wanderzeit : 3,5 Std.
Anmerkung: festes Schuhwerk ist erforderlich
Sehenswürdigkeiten und Hinweise: Saalburg- Teile der mittelalterlichen Stadtbefestigung, Stadtkirche , im Ortsteil Kloster Ruine des ehemaligen Klosters zum heiligen Kreuz und die Steinerne Rose ,
Übernachtungs – und Einkehrmöglichkeiten : In Ebersdorf, Saalburg und Zoppoten

 

CIMG0301

Totenfels Zoppoten Teichhäuschen

5. Idyllische Wege zwischen Raila und Gräfenwarth

Raila – Straße nach Schleiz – nördlich des Lichthübels – Gräfenwarth – Gräfenwarther Bühl- Campingplatz Gräfenwarth – Wetteratal – Raila
Ausgangspunkt : Parkplatz an der ehemaligen Gaststätte Wetteraperle
Tourenlänge: 13 km
Wanderzeit:  3,5 Std.
Hinweise: Die Wanderung enthält keine steilen Anstiege, Einkehrmöglichkeiten in Gräfenwarth

6. Panoramawanderweg zum 2. Damm

Ausgangspunkt Treffermarkt – Weg zur Molkereibucht, entlang der Stadtmauer – Bootsverleih Cibis – unterhalb Hotel Kranich entlang der Uferpromenade zum Ehrenhain (Kinderspielplatz) – rechts abbiegender Weg zum „Guten Morgen“ – Richtung Märchenwald  (ca. 300 m Straße) über 1. Damm und dann rechts zum 2. Damm.
Am 2. Damm geht es rechts nach Saaldorf oder links über das Tiergehege nach Wernsdorf.
Tourenlänge: 4,5 km
Wanderzeit: 1,5 Std.
Besonderheit: ständiger Blickkontakt aufs Wasser und viele Bänke

Guten Morgen1wandern3

Saalburg-47

7. Wanderung nach Schloss Burgk

Saalburg (mit Schiff zur Sperrmauer) – Wanderung nach Schloss Burgk über den Kobersfelsen – Besichtigung Schloss Burgk + Mittagessen – Sophienhaus – Rückwanderung über die Mauer des Ausgleichsbeckens und Saale-Orla Wanderweg bis Sperrmauer – Gräfenwarth und auf dem Oberlandradweg zurück nach Saalburg

Burgk m. Holzbrücke

Schloss HerbstKobersfelsen 1

 

 

 

 

 

 

Ausgangspunkt: Saalburg Schiffsanlegestelle am Hotel Kranich
Tourenlänge: 18 km
Wanderzeit: 4,5 Std.

8. Weitere Wandervorschläge um Saalburg und Ebersdorf

Wanderkarte Stadttor

Saalburg – Sühnekreuz – Pöritzsch – Saalburg / 6km / Markierung : GELB
Saalburg -Kulmberg Steinrose-Campingplatz Kloster -Saalburg/ 7km / Markierung: GELB
Saalburg – Hatzenberg – Eichleite – Saalburg / 6,5 km / Markierung: GRÜN
Saalburg – 2.Damm – Steintor – Wernsdorf – Saalburg / 10km / Markierung : GELB
Saalburg – Pöritzsch – Luchsloch – Zoppoten – Pöritzsch – Saalburg / 8km / Markierung: BLAU
Saalburg – Saaldorf /10 km / Markierung : BLAU
Saalburg -Luchsloch – Zoppoten – Heinrichstein -Saaldorf / 13 km /Markierung: BLAU
Saalburg – Kulmberg – Kloster – Wetteratal – Raila / 9 km / Markierung :BLAU
Saalburg – Sühnekreuz -Isabellengrün – Sperrmauer / 14 km / Markierung: BLAU
Sperrmauer – Burgk / 8km / Markierung :BLAU
Remptendorf – Friesau – Ebersdorf – Pohlighaus – Straße Lobenstein /Saaldorf
Unterlemnitz – Schönbrunn – Grüner Esel / Markierung :GRÜN
(Rundwanderweg) Röppisch -Stausee – Remptendorf – Röppisch /Markierung :GRÜN
Ebersdorf – Blaupunkt /Markierung: GRÜN