Kloster

Kloster

Eine urkundliche Ersterwähnung von Kloster ist noch nicht belegbar. Nach einer Urkunde aus dem Jahre 1438 besaß das Nonnenkloster eine Öl- und Schneidemühle. Vom Zisterzienser Nonnenkloster „Zum Heiligen Kreuz“ sind noch Reste aus den Gründerjahren vorhanden. Hintzenstern schreibt: „Die erste Zisterzienserabtei in Thüringen wurde 1131 durch Gräfin Helenburgis von Gleichen gegründet.“ Also, kommt erst eine Gründung nach 1150 in Frage. Er bestätigt auch, dass Frauenklöster in oder Nähe der Städte oder größeren Siedlungen gebaut wurden. Es ist ja bekannt, dass die Saalburger Gründer dann bald nach Schleiz umsiedelten und daher war das Kloster nicht mehr so wichtig und wurde sehr zeitig aufgegeben.

Heute ist der Stadtteil Kloster stark durch den Tourismus geprägt.

Hier befindet sich einer der Campingplätze der Stadt Saalburg-Ebersdorf und weitere Einrichtungen zum erholen.