Saalburg-Ebersdorf | Stadtverwaltung | zur StartseiteSaalburg-Ebersdorf | Ortsansicht Saalburg | zur StartseiteSaalburg-Ebersdorf | Park Teichhäuschen | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Über Saalburg-Ebersdorf

Saalburg - Richtung Pöritzsch blickend

Die Stadt Saalburg-Ebersdorf entstand im Jahr 2003 durch den Zusammenschluss der Stadt Saalburg und ihren Ortsteilen Kloster, Raila, Wernsdorf und Kulm mit der Gemeinde Ebersdorf/Thüringen und deren Ortsteilen Friesau, Röppisch, Schönbrunn, Zoppoten und Pöritzsch. Die beiden Orte Saalburg und Ebersdorf verbindet heute nicht nur ein orthografisches Zeichen, sondern viel mehr die unmittelbare Lage fast aller Ortsteile direkt am Bleilochstausee. Damit umfasst das Stadtgebiet, dessen Fläche sich insgesamt auf 7189 ha beläuft, einen Großteil der fast 80 km langen Uferlinie des größten Stausee Deutschlands und macht Saalburg-Ebersdorf einzigartig zu der Stadt am Thüringer Meer.


Die reizvolle Mittelgebirgslandschaft mit den für den Thüringer Wald typischen bewaldeten Höhenzügen und die 9,2 km² große Wasserfläche des Stausees bilden eine außerordentlich schöne Harmonie und unseren Einwohnern und Gästen vielfältigste und individuelle Möglichkeiten, Alltag, Erholung, Sport und Kultur miteinander zu verbinden. 


Über die L1095, die B2 und die A9 ist Saalburg-Ebersdorf gut erreichbar und mit dem Umland verbunden. Im Umkreis bis 70 km gelangt man auf kurzen Wegen in die Landeshauptstadt Erfurt, in die Kulturstadt Weimar, die Lichtstadt Jena oder aber in die Festspielstadt Bayreuth und die reizende tschechische Stadt Cheb (Eger) im Fichtelgebirge.


Ganz nah, im nur 12 km entfernten Blankenstein endet ein etwa 170 km langer Kammweg, der Rennsteig. Ein historischer Grenzweg im Thüringer Wald, Thüringer Schiefergebirge und Frankenwald. Er ist ältester und meistbegangener Weitwanderweg Deutschlands und führt sie direkt „auf dem Rennsteig ans (Thüringer) Meer“.
Aber nicht nur geografisch hat unser kleines circa 3500 Einwohner zählendes Städtchen ordentlich was zu bieten. Unsere Gäste erleben bei uns Geschichte hautnah, gibt es doch bis heute in all unseren Ortsteilen historische Zeugnisse direkt zum Anfassen.