Bannerbild | zur StartseiteSaalburg-Ebersdorf | Ortsansicht Saalburg | zur StartseiteSaalburg-Ebersdorf | Park Teichhäuschen | zur StartseiteSaalburg-Ebersdorf | Stadtverwaltung | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Wenn Ihnen die Probleme über den Kopf wachsen- Allgemeine Beratung in Ebersdorf

Wenn Ihnen die Probleme über den Kopf wachsen - Allgemeine Beratung in Ebersdorf 
Angebot offen und kostenfrei 

 

Alltäglich sehen sich Familien mit verschiedensten Herausforderungen konfrontiert. Es geht dabei zum Beispiel um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die Kindererziehung, die Pflege eines Angehörigen, das Bestehen gegen gesellschaftliche Herausforderungen oder den Erhalt der Lebensqualität inmitten schwieriger ökonomischer Strukturen.

 

In der Region gibt es dafür seit einiger Zeit eine Anlaufstelle im Thüringer-Eltern-Kind-Zentrum (ThEKIZ) im Kinderhaus Gottesschutz in Ebersdorf. „Wir haben ein Beratungsangebot für viele Lebenslagen eingerichtet und sind für Ratsuchende da. Es ist ein offenes und kostenfreies Angebot für alle. 

 

Ein Gespräch kann die Blickrichtung verändern und damit neue Möglichkeiten sichtbar machen. 

Ein Gespräch kann auch helfen praktische Fragen zu klären und passende Unterstützung zu erhalten. Dabei kann wirkliches Zuhören als sehr heilsam erlebt werden. Wir sind für Sie da, wenn Sie mit jemandem reden möchten“, erklärt Diana Reinhardt, Leiterin des Kinderhauses Gottesschutz, in dem das ThEKIZ integriert ist. 

 

Diana Reinhardt, Systemische Beraterin und Therapeutin, wird das Angebot gemeinsam mit Dipl.-Sozialpädagogin Nadine Vogel, Mitarbeiterin der Flexiblen Familienbegleitung der Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein, besetzen.     

 

Wann: nach Vereinbarung  

Wo: Kinderhaus Gottesschutz Ebersdorf - Lobensteiner Straße 18, Ebersdorf 

 

Anmeldung: Diana Reinhardt, Tel.: 036651 - 3987910

                       Nadine Vogel, Tel.: 0151- 64943019 

                       Mail:

 

Die Beratung wird von der Thüringer Landesregierung im Rahmen des Landesprogrammes Solidarisches Zusammenleben und dem Saale-Orla-Kreis unterstützt. 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Do, 23. November 2023

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen